Wir, unsere Vision und Motivation

Wir, unsere Vision und Motivation

Wer wir sind:

Michael Schmidt leitet das Projekt als Referent für Interkulturelle Arbeit:

• 1980 geboren und dann aufgewachsen in Sachsen
• Ausbildung als Elektroinstallateur
• 2001-2006 Studium der Theologie über das ThSLM an der Middlesex University London
• Seit 2006 Verheiratet mit Tamara, gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin, die neben ihrer Mutterschaft die interkulturelle Arbeit tatkräftig unterstützt
• 2006-2007 Jugendpastor in der Liebenzeller Gemeinde Bad Kreuznach
• 2007-2009 Gästereferent mit Schwerpunkt Familienferien in den Christlichen Gästehäusern Monbachtal
• 2009-2012 Interkulturelle Ausbildung und Sprach- und Kulturtraining in Toronto/Kanda sowie Adana/Türkei
• Seit 2012 in Mühlacker und Umgebung tätig als Referent für Interkulturelle Arbeit

Von September 2014 bis Ende Januar 2015 eine Praktikantin der Internationalen Hochschule Liebenzell bei uns. Sie macht zur Zeit eine Ausbildung zum B.A. in Theologie und Soziale Arbeit und absolviert innerhalb ihres Studiums ein Praxissemester hier in Mühlacker und Umgebung.

Die Interkulturelle Arbeit Mühlacker ist ein Gemeinschaftsprojekt der Süddeutschen Gemeinschaft Mühlacker und der Liebenzeller Mission. Beide sind freie Werke innerhalb der Evangelischen Landeskirche. Unterstützt wird die interkulturelle Arbeit von den Kirchen und Gemeinden der evangelischen Allianz von Mühlacker und Umgebung, insbesondere durch die FeG Mühlacker und die Vineyard-Gemeinde Enztal. Wir wissen uns mit allen christlichen Gemeinden und Kirchen verbunden und vertreten keine Sonderlehre, Sondergruppierung oder gar Sekte.

Was wir wollen

Wir möchten den Menschen hier in Mühlacker, besonders Menschen mit Migrationshintergrund, dienen. Schwerpunkt bildet dabei der türkische Kulturkreis, der uns besonders am Herzen liegt.
Wir wollen helfen, dass Menschen mit Migrationshintergrund hier Heimat finden. Ganz praktische Hilfsangebote sollen Menschen in ihren Bedürfnissen begegnen. Es ist uns ein Anliegen, für die Menschen in der Stadt Mühlacker und Umgebung nützlich und so ein Segen zu sein.
Von Herzen gerne möchten wir dabei auch von unserem Retter Jesus Christus weitersagen. Der christliche Glaube ist für unsere Veranstaltungen und Projekte jedoch nicht Voraussetzung. Uns sind alle Menschen willkommen, gleich welcher Herkunft, Hautfarbe, Nationalität, welchen Geschlechts, welcher Religion oder Sprache.
Natürlich respektieren wir jeden Menschen mit seinen religiösen Ansichten. Trotzdem bekennen wir gerne und fröhlich, was unser guter Gott für uns in Jesus Christus getan hat.
Wie dieser Einsatz in sozialen und in christlichen Projekten sich konkret gestaltet, können Sie bei unseren Veranstaltungen ersehen.

Warum wir das wollen

Wir handeln aus einer christlichen Motivation heraus. Jesus selbst hat einmal zehn Menschen geholfen, indem er sie gesund machte. Nur einer kehrte um und dankte ihm. Von diesem Mann sagte Jesus er sei gerettet, die anderen seien „nur“ gesund geworden. Ähnlich freuen wir uns auch über jeden, der durch unsere Arbeit über Jesus zum Nachdenken kommt und Gott persönlich kennenlernt. Aber wir freuen uns auch über die, denen wir „nur“ etwas Gutes tun oder helfen können.
Zum einen ist Jesus Christus für uns als Christen unser Vorbild in dem, wie er den Menschen in seinem Umfeld voller Liebe begegnete. Zum anderen haben wir Gottes Wirken, seine Liebe und Rettung durch Jesus Christus persönlich erfahren. Er hat uns in diese Aufgabe gestellt und gibt uns so viel Liebe, dass wir davon weitergeben können.